Feuerwehr wird Werbebotschafter für THE LÄND

Unter Umständen ist es dem ein oder andern Bürger schon aufgefallen. Ein Teil unserer Fahrzeugflotte wurde gelb umlakiert. Doch was steckt dahinter, dass die Feuerwehr Baierbronn vom klassichen Feuerwehrrot abweicht?
Knallgelb mit einem unverkennbaren Spucht: So wirbt das Land Baden-Württemberg seit dem Jahr 2021 mit dem Motto "THE LÄND" für sich. Ziel der Kampange ist es Arbeitskräfte aus anderne Teilen Deutschlands und der Welt nach Baden-Württemberg zu bringen. Doch warum hat man die Feuerwehr Baiersbronn aus Werbebotschafter dafür ausgesucht?
 
Feuerwehr: Das ist Ehrenamt pur! Und das Ehrenamt: Dafür steht das Land Baden-Württemberg mit der höchsten Quote an ehrenamtlich Engagierte unter allen Bundesländern (Quelle: MSI BW). "Einsatzbereitschaft für andere, unentgeltlich und rund um die Uhr. Die Freiwillige Feuerwehren, sind einfach Schaffer! Und zuverlässige "Schaffer" brauchen wir im Ländle", so der Leiter der Feuerwehrkampagne Lars Müller von der Werbeagentur Jung von Matt. 
 
Unter allen Berufsgruppen vertraut die Bevölkerung Feuerwehrleuten am meisten (Quelle: FW Magazin). "Mit 96% liegen Feuerwehrleute im Ansehen der Bevölkerung noch knapp vor dem Rettungsdienst. Sie waren für unser daher der Perfekte Werbeträger für unsere Botschaft." Sagte Michael Burger vom Staatsministerium, der am 30.03.2023 das neu gefärbte Fahrzeug erstmals vor Ort begutachtete. Der Mitarbeiter aus dem Referat für Landesmarketing machte auch noch auf einen anderen Aspekt aufmerksam. Mit dem Slogan: "Feuerwehr - SÄFETEY FOR THE LÄND" vermittle man auch das Gefühl, sich in Baden-Württemberg sicher fühlen zu können. Wenn Hilfe benötigt wird seien die Feuerwehren immer schnell vor Ort.
 
Das ausgerechnet die Baiersbronner Feuerwehr für den Start der Kampagne ausgesucht wurde liegt für Bürgermeister Michael Ruf auf der Hand. Die "schwäbischen Touristenhochburg" zählt im Schnitt jährlich über 800.000 Übernachtungen. "Durch neue Angebote locke man auch immer mehr Tagestouristen ins Murgtal, " so Ruf weiter. "Gerade durch den Nationalpark und die gut ausgebauten Mountainbike-Strecken zeihe man zunehmend junges, internationales Publikum an - die Zielgruppe von "THE LÄND"".
  
Leicht sei es nicht gewesen das Projekt umzusetzen, als Müller auf die Baiersbronner Feuerwehr zukam. Es gab viele rechtliche Hürden zu nehmen. Der Feuerwehr-TÜV ist hier streng: Laut diesem darf ein Feuerwehrfahrzeug nur in feuerrot (RAL 3000), verkehrsrot (RAL 3020) oder leuchtrot (RAL 3024) lackiert sein. "Es hat viel Überzeugungsarbeit gekostet" versicherte Kommandant Martin Frey. Schlussendlich konnte man jedoch mit dem Innenministerium einigen. So sind die Fahrzeuge nur temporär foliert. "Das Projekt läuft zwei Jahre bis nach der Gartenschau in Baiersbronn, danach erfolgt erst einmal eine Evaluation," so Burger vom Staatsministerium.
 
Und die Feuerwehrleute selbst? Eher ein "Naja" ist von den Tonbacher Kameraden zu entlocken, welche als erste ihr Fahrzeug beklebt bekommen haben. "Gewöhnungsbedürftig, aber Hauptsache wir fallen im Verkehr auf," so der Tenor der Floriansjünger.
 

Nächste Termine

18 Jul 2024; 19:30
Übungsdienst BBR
23 Jul 2024; 19:00
Abteilungsauschuss BBR
24 Jul 2024; 19:30
Maschinistendienst Röt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.