Corona hat auch die Feuerwehren stark getroffen. Seit März 2020 war - mit wenigen Wochen Ausnahmen - kein Übungsdienst möglich. Während dieser Zeit sah man sich lediglich zu den Einsätzen und ging nach dem Einrücken der Fahrzeuge schnell wieder getrennte Wege. Zu Groß war die Gefahr, dass durch einen positiven Corona-Fall innerhalb der Einsatzkräfte, die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr in Gefahr geriet. Diese war glücklicherweise zu keiner Zeit beeinträchtigt. Seit Mitte Juni 2021 dürfen wir uns nun wieder, unter besonderen Hygienemaßnahmen, auf den Ernstfall vorbereiten.

Weniger als eine Woche ist es her, dass die Feuerwehr viele Einsätze wegen eines Starkregens abarbeiten musste. Am Montag, den 28.06.2021 regnete kurz nach 17 Uhr erneut Unwetter ab, welches zu vielen Einsätze für die Feuerwehr führte. Hauptsächlich waren dieses Mal die Orte: Huzenbach, Röt, Tonbach, Baiersbronn und Mitteltal betroffen. 

Am Nachmittag, des 23.06.2021 kurz vor 16 Uhr zog ein Starkregen über die Gemeinde, welches zahlreiche Einsätze für die Feuerwehr nach sich zog. Besonders betroffen war der Ortsteil Klosterreichenbach. Die Abteilungen Klosterreichenbach, Baiersbronn, Röt-Schönegründ und Tonbach waren im Einsatz um den Hilfesuchenden Einwohnern schnell helfen zu können. Mehrere Einsatzstellen wurden hierbei abgearbeitet. 

Normalerweise wird ein neues Feuerwehrfahrzeug mit viel Pauken und Trompeten und einer großen Feier in Dienst gestellt. Corona macht auch hier alles anders. In kleinen Gruppen wurden die Maschinisten und die die Mannschaft in das neue Fahrzeug eingewiesen. Seit Samstag, den 19.06.2021 ist der "Florian Baiersbronn 1/44" nun offiziell in Dienst.

Die neue Homepage der Freiwilligen Feuerwehr ist ab sofort online. Die neue Seite präsentiert sich in einem Modernen "OnePage"-Layout. Das heißt: Die wichtigsten Informationen sind direkt auf der Startseite sichtbar, ohne, dass man sich durch Menüs schlängeln muss. Vorausgegangen war eine Analyse mit der Frage: Nach welchen Seiten schauten die Besucher bisher am meisten?

Mindestens eine Person wurde bei einem Verkehrsunfall zwischen Baiersbronn und Friedrichstal so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlag.

Wie es zu dem Unfall gekommen sei, ist laut Polizeisprecher Thomas Kalmbach noch unklar. Das Opfer, ein älterer Mann, stammt aus einer Baiersbronner Teilgemeinde. Er war mit seinem Wagen talwärts unterwegs. Das Auto stieß gegen eine Stützmauer. Die Zugmaschine des Lasters kam von der Straße ab, der Auflieger stand noch auf der Fahrbahn.


Nächste Termine

18 Jul 2024; 19:30
Übungsdienst BBR
23 Jul 2024; 19:00
Abteilungsauschuss BBR
24 Jul 2024; 19:30
Maschinistendienst Röt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.