Feuerwehr Baiersbronn historisch erfolgreich

Beim "Wettbewerb für historische Handdruck-Feuerspritzen" belegte die Feuerwehr Baiersbronn den zweiten Platz. Dieser fand im Zuge der Blaulichttage am 29.05.2022 in Eppingen (LK Heilbronn) statt. Einige Stunden Arbeit investierte die Baiersbronner Mannschaft um ihren Gruppenführer Karl-Friedrich Steudinger die alte, seit Jahren unbenutzte Spritze wieder auf Vordermann zu bringen. Auch die richtige Pumptechnik musste geübt werden.

Die Bewertungskriterien dabei waren:

  • Wassermenge
  • Stahlweite
  • Zustand
  • Autreten
  • Baujahr
  • Originalität und
  • Uniformierung

Mit 73,5 Punkten (von 100) mussten wir uns nur knapp der Feuerwehr Lorsch mit 75,5 Punkten geschlagen geben. Auf den weiteren Plätzen folgten die Feuerwehren aus Neuler, Furtwangen, Bad Rappenau-Grombach und Neckarwestheim.

Bericht des Landesfeuerwehrverbandes BW (Brandhilfe 07/2022):

Im Rahmen der Landesgartenschau haben am 28./29. Mai 2022 die Blaulichttage in Eppingen (Landkreis Heilbronn) stattgefunden, an denen nicht nur die Feuerwehr, sondern alle Organisationen des Bevölkerungsschutzes der Öffentlichkeit ihr Aufgabenspektrum und ihre Leistungsfähigkeit präsentierten - und ganz nebenbei natürlich auch für ein ehrenamtliches Engagement in den jeweiligen Organisationen geworben haben. Es war eine beeindruckende Präsentation, die tausende Besucherinnen und Besucher in der historischen Altstadt Eppingens erleben durften.

Jubiläum der Freiwllligen Feuerwehr Eppingen

Besonders im Mittelpunkt steht das ganze Jahr über natürlich die Freiwillige Feuerwehr Eppingen, die in diesem Jahr ihren 175. Geburtstag feiern darf und damit zu einer der ältesten Feuerwehren in Baden-Württemberg zählt. Der Anstoß für die Gründung der Feuerwehr Eppingen war ein neun Tage andauernder Großbrand, ausgebrochen am 27. September 1846 im Gasthaus "Krone" in der "Brettener Vorstadt", bei dem zwischen der Brettener Straße und der Wilhelmstraße insgesamt 31 Gebäude niederbrannten.

Gelöscht wurde damals noch vorwiegend mit Eimern sowie dem einen oder anderen gut gefüllten Nachttopf. Meist war es ein heilloses Durcheinander, wenn der Nachtwächter lauthals „Feurio"-rufend durch die Gassen rannte, die Bevölkerung warnte und sie um Unterstützung bat. Das änderte sich jedoch rasch, als die ersten Feuerwehren gegründet wurden, man gemeinsam übte und sich organisierte und ausgangs des 19. Jahrhunderts sogar die ersten modernen Hilfsmittel auf den Markt kamen: die sogenannten Handdruckspritzen.

In Eppingen konnte man staunend erleben, wie effektiv und wirksam diese bald 150 Jahre alten Gerätschaften sind. Und die Besucherinnen und Besucher waren erstaunt, wie weit der Löschstrahl mit reiner Muskelkraft gereicht hat. Unser Fachgebietsleiter für Brandschutzgeschichte im Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg, Harald Pflüger und sein Team sowie die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Eppingen haben den 30. Wettbewerb für Historische Handdruck-Feuerspritzen organisiert.

Besuchermagnet Handdruckspritzen

Die Grundidee des Wettbewerbes ist es, die im Land noch existierenden, kunsthistorisch bedeutsamen Handdruck-Feuerspritzen als Zeugen unserer Brandschutzgeschichte zu erhalten und zu pflegen.

Dabei fördert die Veranstaltung mit ihrer hohen Beliebtheit die Kameradschaft und ist - wie man auch in Eppingen wieder erleben konnte - als Besuchermagnet eine großartige Werbung für die Feuerwehren und deren Nachwuchs.Hier wird Feuerwehrgeschichte gelebt: Mit viel Vergnügen und Unterhaltung führten die Teilnehmer das Feuerlöschwesen und den Brandschutz vergangener Epochen vor, fachkundig und unterhaltsam moderiert durch unseren ehemaligen Vizepräsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg, Karl Hermann. Glückwunsch allen anwesenden Teams zu hervorragenden Leistungen.


Nächste Termine

29 Sep 2022; 19:30
Sonderdienst Baiersbronn Atemschutz
05 Okt 2022; 19:30
Dienst Röt
06 Okt 2022; 19:30
Dienst Baiersbronn Zug 1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.