Bei 124 Einsätzen gefordert

Am Freitag, den 03.03.2023 fand die Abteilungsversammlung der Abteilung Baiersbronn statt. Die Führung lud in diesem Jahr ins Café Rundblick zu unserem Alterskammeraden Otto Klumpp. Die Kameradinnen und Kameraden waren zahlreich zur Versammlung erschienen. Zehn Kameraden stießen erst später dazu, da sie sich noch im Einsatz befanden, zu dem knapp eine Viertelstunde vor Versammlungsbeginn alarmiert wurde.

Abteilungskommandant Benjamin Teufel begrüßte die Mitglieder der Einsatz- und Altersabteilung. Ebenfalls durfte er den stellvertretenden Kommandanten Hermann Köhler sowie Thomas Rothfuß von der Gemeindeverwaltung begrüßen. Nach dem Gedenken an die verstorben Kameraden ließ Teufel das Jahr 2022 Revue passieren. Von den 137 Einsätzen innerhalb der Gemeinde war die Abteilung 124 mal involviert. Ein Rekordjahr. Im Detail waren 55 Brandeinsätze (davon 28 Brandmeldeanlagen), 59 Technische Hilfeleistungen und 10 Sicherheitswachen bzw. Ordnungsdienste zu leisten. Das entsprach in Summe 2590 Arbeitsstunden.

2022 war der Übungsdienst immer noch von Maßnahmen durch Corona geprägt. Trotzdem wurden viele Aus- und Weiterbildungen absolviert:

  • 5 Kameraden absolvierten die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger
  • 3 Kameraden waren auf dem Lehrgang zum Maschinisten
  • 4 neue Truppführer wurden ausgebildet
  • je ein Kamerad absolvierte den Sprechfunkerlehrgang sowie die Ausbildung zum Verbandsführer an der Landesfeuerwehrschule
  • Gemeinsam mit Gemischen Gruppe aus anderen Abteilung absolvierte ein Kamerad das Leistungsabzeichen in Gold

Zu all den feuerwehrtechnischen Aufgaben kamen noch zahlreiche Termine und Veranstaltungen. So z. B. am 12.03.2022 die Abholung und Bestückung der neuen Hochwasserschutzanhänger, am 25.06. die Bewirtung und die Sicherstellung des Brandschutzes beim Baiersbronn Open Air, die Abnahme der Leistungsabzeichen am 29.10 und gegen Jahresende die Großübung im Nationalparkzentrum.

Auch die Kameradschaft kam nicht zu kurz. Seit längerer Zeit fand im Gerätehaus wieder ein Familientag statt, bei dem die Partnerinnen und Partner sowie deren Nachwuchs mit eingeladen waren. Auch der traditionelle Wanderausflug zur Acherner Skihütte am Ruhestein und die Weihnachtsfeier in der Grindehütte konnte wieder durchgeführt werden.

Für das Jahr 2023 ist der Terminkalender schon prall gefüllt. Am 22./23.04. findet im Feuerwehrhaus ein Tag der offenen Tür statt. Wieder vertreten ist die Abteilung beim Schwarzwald Open Air und im Oktober findet der Abteilungsausflug nach Prag statt. Daneben findet natürlich auch der alltägliche Einsatz- und Übungsdienst statt. Teufel erinnerte daran, dass mit Beginn des Jahres 2023 wieder der "normale" Übungsdienst wie vor Corona stattfindet. Das heißt, dass jede Einsatzkraft an mindesten sieben Übungsdiensten teilzunehmen hat um seine Einsatztauglichkeit zur erhalten.

Jugendleiter Kevin Veitinger berichtete anschließen über die Arbeit in der Jugendgruppe Baiersbronn. Zum Jahresende waren dort 27 Jungen und Mädchen aktiv und wurden von neun Jugendleitern betreut. Highlighst es Jahres 2022 waren die PowerGames in Freudenstadt sowie der BWBW-Cup, der in Baiersbronn ausgetragen wurde. Nur knapp verpasste man den zweiten Platz und damit die Fahrt zum Bundesentscheid in Bad Homburg. Neben Feuerwehrtechnik und Wettbewerben wurde aber auch Viel Zeit für Spiel und Spaß verwendet. Nicht zu vergessen die traditionelle Weihnachtsfeier, wo gemeinsam gekocht wird. Veitinger dankte den Jugendleitern sowie den aktiven Einsatzkräften für die Unterstützung über das Jahr. Insbesondere für die tatkräftige Mitarbeit bei der Bewirtung des BWBWMWBW-Cups.

Hermann Köhler überbrachte die Grüße von Kommandant Martin Frey. Er dankte den Einsatzkräften für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und die gute Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen.

Von der Gemeindeverwaltung überbrachte Thomas Rotfuß die Grußworte im Namen von Bürgermeister Michael Ruf. Für Ihn war die gestrige Abteilungsversammlung was besonderes, denn es war seine Letzte vor seinem Ruhestand. Er bedankte sich für die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Rathaus und Feuerwehr. Es freut Ihn, dass die Abteilung Baiersbronn im Frühjahr 2024 zwei neue Fahrzeuge in Dienst stellen kann und sieht die Feuerwehr gut gerüstet für die Zukunft.

Bevor es zum gemütlichen Teil überging wurden von Köhler und Teufel noch verdiente Kameraden geehrt bzw. befördert.

  • Für 15 Jahre Feuerwehrdienst erhielt Andy Mast die Feuerwehrehrenzeichen in Bronze. 
  • Fabio Eberhardt, Manuel Martines und Justin Willing: Beförderung zum Oberfeuerwehrmann
  • Dieter Unold: Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann
  • Matthias Züfle: Beförderung zum Oberlöschmeister.

Nächste Termine

22 Feb 2024; 19:30
Maschinistendienst BBR
24 Feb 2024; 19:30
Abteilungsversammlung Röt
01 Mär 2024; 19:30
Abteilungsversammlung BBR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.