Florian Baiersbronn 1/44

 

Fahrzeugart: Löschgruppenfahrzeug 20 (LF 20)
Funkrufnahme: Florian Baiersbronn 1/44
Abteilung: Baiersbronn
Fahrgestell: Mercedes Benz Atego 1530
Aufbau: Schlingmann
Baujahr: 2021 
   
Ausrüstung:
  • Stromerzeuger, Kabelmaterial und Beleuchtungsgeräte (LED-Strahler + Flächenstrahler)
  • Schnellangriff Strom (30m)
  • Absperr- und Sicherungsmaterial
  • Diverse Kleinlöschgeräte für unterschiedliche Brandklassen
  • Schläuche und Armaturen zur Brandbekämpfung
  • Wassersauger, Tauchpumpe und Chiemsee-Pumpe
  • Überdrucklüfter (akkubetrieben)
  • Sprungretter
  • Handwerkzeug, Elektrowerkzeug 
  • 4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
  • Heckpumpe FPN2000 (2000 l/min bei 10 bar)
  • Löschwasserbehälter 3000 l
  • Schaummittelbehälter 120 l
  • Motorkettensäge mit Forstausrüstung
  • Pneumatischer Lichtmast zwischen Kabine und Geräteraum
  • 2 Waldbrandrucksäcke
  • mobiler Wasserwerfer
  • 4-teilige Steckleiter
  • 3-teilige Schiebeleiter
Beschreibung:

Das LF 20 ist das erstausrückende Fahrzeug bei Brandeinsätzen. Gegenüber der Norm verfügt es über einen größeren Wassertank (3000l) als vorgeschrieben. 

Neben dem "alltäglichen" Material für die Brandbekämpfung findet sich auch allerlei an neuer Technik auf dem Fahrzeug. So verfügt das LF 20 über zwei Waldbrandrucksäcke. In jedem Rucksack befinden sich 60m D-Schlauch sowie ein D-Strahlrohr und ein Verteiler C auf 2xD. Somit sind die für die Einsatzkräfte die Hände frei um in den Hängen des Schwarzwalds sich zum Brandherd zu kämpfen.

Auch ein kompakter Überdrucklüfter befindet sich mit an Bord. Dieser ist jedoch akkubetrieben und kann daher auch in Gebäuden eingesetzt werden, ohne dass Stromleitungen sofort mitverlegt werden müssen. Ist der Akku leer, kann er trotzdem elektrisch Weiterbetrieben werden. 

Ein weiteres Highlight ist das von den Feuerwehrleuten so getaufte "UFO". Ein LED-Flächenstrahler, der auf einem normalen Beleuchtungsstativ montiert werden kann und die Fläche um das Stativ gleichmäßig hell ausleuchtet.

Das Fahrzeug verfügt zudem über einem mobilen Wasserwerfer. Dieser kann entweder stationär auf dem am Boden positioniert werden, oder aber dank einer Vorrichtung auf dem Fahrzeugdach als Dachwerfer benutzt werden. Dazu verfügt das LF20 über die "Pump&Roll"-Funktion. Damit ist es möglich das Fahrzeug zu fahren und gleichzeitig den Dachwerfer einzusetzen.

 


Nächste Termine

04 Nov 2021; 19:30
BBR Zug 2
11 Nov 2021; 19:30
BBR Atemschutzdienst
18 Nov 2021; 19:30
BBR Zug 1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.