Jugendfeuerwehren und Feuerwehrmusik zu Gast

Für die Jugendfeuerwehren und der Jugendmusikanten der Feuerwehrmusik aus ganz Baden-Württemberg war die Feuerwehr Baiersbronn Gastgeber für den BWBWMWBW-Cup. In Baiersbronn im Sportstadion und in der Sporthalle in Klosterreichenbach traten Sie zu Wettkämpfen an.

Eröffnungsfeier am Freitag an der Glashütte Buhlbach

Bereits am Freitagabend fand im Kulturpark Glashütte-Buhlbach vor der ehemaligen Glashütte ein Begegnungsabend der Teilnehmer und ihrer Betreuer mit hochrangigen Gästen statt.

Frau MdB Saskia Esken und Herr MdL Dr. Uwe Hellstern waren aus dem Bundestag und aus dem Landtag nach Baiersbronn gekommen.

Ebenso begrüßte Jugendfeuerwehrwart Thomas Frietsch Herrn Bürgermeister Michael Ruf und zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Kommunalpolitik aus Baiersbronn und aus dem Freudenstädter Kreistag. Michael Wegel vertrat als Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes Herrn Präsident Dr. Frank Knödler. Auch aus dem Landesfeuerwehrverband waren zahlreiche Mitglieder aus dem Bereich der Landesfeuerwehrmusik – unter der Leitung von Landesstabführer Nico Zimmermann - und der Landesjugendfeuerwehr – unter der Leitung von Landesjugendfeuerwehrwart Andreas Fürst - ins Buhlbachtal gereist.

Nach einigen kurzen Grußworten der Ehrengäste konnte ein leckeres Abendessen, zubereitet von der Baiersbronner Gastronomie, im Freien eingenommen werden. Die Abteilungen Mitteltal und Obertal vorsorgten die Gäste. Als Dessert gab es bei der Hitze Eis nach Wahl und erfreut somit die Herzen aller Gäste und Teilnehmer.

Die Wettkampfteilnehmer und ihre Betreuer übernachteten in der Sporthalle in Klosterreichbach (Musik) und in der Weisenbachhalle in Mitteltal (Jugendfeuerwehr). An Nachtruhe war hier kaum zu denken. Man sagt, die Fußballspiele in den Turnhallen zogen sich bis weit nach Mitternacht.

MWBW-Cup: Premiere in der Sporthalle Klosterreichenbach

Das Frühstück am Samstagmorgen wurde durch die aktiven Kameraden der Feuerwehrabteilungen Mitteltal und Klosterreichenbach gereicht und auch für das Mittagessen und die Verköstigung der Gäste zeigten sich die Kameraden der Abteilungen Tonbach und Baiersbronn verantwortlich. Am Samstagmorgen fanden im Sportstadion in Baiersbronn die Probeläufe für die Wettkampfteilnehmer der Jugendfeuerwehren statt.

Die Jugendmusikanten spielten in der Sporthalle in Klosterreichenbach mit Flötenstücken und Trommelbeiträgen unter den Augen und dem Applaus zahlreicher Zuschauer auf. Der MWBW-Cup der hier stattfand wurde erstmalig durchgeführt. Eine fachkundige Jury bewertete hierbei sowohl die Musikalität als auch die Originalität der Beitrage. Hierunter beteiligten aus dem Landkreis Freudenstadt auch zwei Musikerinnen aus Horb-Talheim mit ihren Querflöten und einem anspruchsvollen Musikstück.

Platzierung des MWBW-Cups:

  1. Spielmannzug Leinfelden-Echterdingen (Landkreis Esslingen)
  2. Junioexpress Jöhlingen (Landkreis Karlsruhe)
  3. Spielmannszug Horb-Talheim (Landkreis Freudenstadt)
  4. Drumline-Florenteenies Westerheim (Alb-Donau-Kreis)

Während die Jugend in die Mittagspause ging, veranstaltete der Landesjugendfeuerausschuss eine Ausschusssitzung in im Feuerwehrhaus Baiersbronn.

BWBW-Cup: Wer vertritt Baden-Württemberg im Bundesentscheid?

Die Musiker hatten ihren Wettbewerb am Nachmittag hinter sich und konnten diesen im Freibad genießen. Für die Jugendgruppen des BWBW-Cup ging nun an Eingemachte: Im Sportstadion in Baiersbronn fand die Abnahme des Landesentscheids im Bundeswettbewerbes der Jugendfeuerwehr statt. Dabei handelt sich um bundeseinheitlichen Vorgaben bei den verschieden Wettkämpfen, bestehend aus einem A-Teil (Löschangriff aus offenem Gewässer) und B-Teil (Staffellauf). Mit möglichst wenig Fehlern und zudem möglichst schnell müssen die beiden Teile absolviert werden um eine hohe Wertung zu erreichen.

Bei strahlendem Sonnenschein und hohen Temperaturen gaben die sechs Gruppen aus Baden-Württemberg volle Leistung. Auch hier waren zahlreiche Zuschauer zum Anfeuern der Mannschaften ins Baiersbronner Stadion gekommen.

Die Gruppen der Jugendfeuerwehren Eschbach (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) und aus Schallstadt (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) errangen die beiden ersten Plätze und nehmen nun am 03.09.2022 am Bundesentscheid in Homburg / Saar teil. Bei der Siegerehrung überreichte neben Landesjugendleiter Andreas Fürst und Landesstabführer Nico Zimmermann unsere Landtagsabgeordnete Katrin Schindele die Urkunden und Medaillen an die Teilnehmer.

  1. Jugendfeuerwehr Eschbach (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald)
  2. Jugendfeuerwehr Schallstadt (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald)
  3. Jugendfeuerwehr Baiersbronn (Landkreis Freudenstadt)
  4. Jugendfeuerwehr Brigachtal (Schwarzwald-Baar-Kreis)
  5. Jugendfeuerwehr Horb am Neckar (Landkreis Freudenstadt)
  6. Jugendfeuerwehr Bad-Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis)

Die Feuerwehr Baiersbronn als Gastgeber

Die Jugendfeuerwehr / Feuerwehr Baiersbronn erntete bei der Siegerehrung viel Lob für die tolle und hervorragende Organisation. Die Feuerwehr Baiersbronn trat als guter Gastgeber auf und zeigte ich mit seinen acht Abteilungen als eine große Feuerwehrfamilie gegenüber den Gästen. 

 Text: Frank Jahraus, Thomas Frietsch

Bilder: Marvin Göller, Matthäus Schneider, Thomas Frietsch


Nächste Termine

29 Sep 2022; 19:30
Sonderdienst Baiersbronn Atemschutz
05 Okt 2022; 19:30
Dienst Röt
06 Okt 2022; 19:30
Dienst Baiersbronn Zug 1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.